header_ausbildungsangebot

ECDL

Die Ziele des ECDL-Programmes

  • Die Kompetenz im Computerbereich für alle BürgerInnen Europas zu verbessern; sowohl für Berufstätige, Arbeitsuchende, SchülerInnen, StudentInnen als auch für Menschen, die den Computer zu Hause nutzen.
  • Die Produktivität aller ArbeitnehmerInnen, für die der Computer ein Bestandteil ihrer Arbeit ist, zu erhöhen.
  • Den Nutzungsgrad der bereits bestehenden Computerinfrastruktur zu erhöhen.
  • Zu gewährleisten, dass alle ComputeranwenderInnen den bestmöglichen Einsatz des Computers und die Vorteile der Computernutzung kennen.

Die Zielgruppe

Zielgruppe sind all jene, die an einem effektiven Computereinsatz interessiert sind oder Computerbasis oder Computerspezial-Wissen nachweisen müssen. Er ist für Personen in allen Wirtschaftsbereichen geeignet: sowohl für jene, die erst in den Arbeitsmarkt eintreten als auch für jene, die sich bereits im Arbeitsprozess befinden.

Das ECDL-Standard-Zertifikat

Der ECDL „Standard“ (ehemals Core) ist ein international anerkanntes, standardisiertes Informationstechnologie-Zertifikat. Die SchülerInnen erlangen dadurch einen wichtigen Vorteil im Wettbewerb am Arbeitsmarkt. Der ECDL „Standard“ besteht nach wie vor aus sieben Modulen. Neun Module sind zur Auswahl. Für den Standard sind sechs Module verpflichtend, müssen also absolviert werden. Das siebente Modul kann aus den restlichen drei Modulen gewählt werden. Insgesamt sind also sieben Module notwendig, um das Zertifikat zu erhalten. Die Reihenfolge der Ablegung der Module ist grundsätzlich nicht wichtig, trotz wird aus pädagogischer Sicht empfohlen, dass die beiden neuen „Grundlagenmodule“ und das Modul „Textverarbeitung“ zuerst absolviert werden.

ECDL-Standard in Education in Austria: 6 Pflichtmodule + 1 Wahlmodul

Kosten

Die Kosten für die Skills Card (einmalig) betragen 46 Euro und für jede Modulprüfung 13 Euro.

Detaillierte, weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Vereins ECDL an Schulen.