SanePure Beitragsbild

Ein Entrepreneur aus der VILLA BLANKA

Johannes Strasser stammt aus Kartitsch in Osttirol. Mit 14 Jahren wusste er bereits, dass er nach Innsbruck in eine weiterführende Schule gehen möchte. In der Hotelerie aufgewachsen und von den Erzählungen des großen Bruders geprägt, kam für Johannes nur eine Schule in Frage – die VILLA BLANKA.

Johannes erinnert sich gerne an seine Schulzeit zurück. Am Anfang war es natürlich ungewohnt in der „Großstadt“ Innsbruck zu leben und damit weit weg von zuhause zu sein. Die vielen neuen Mitschüler aus Tirol, Schweiz und Deutschland lernte er schnell kennen, denn das Internatsleben schweißt zusammen und lässt Freundschaften fürs Leben entstehen. Die Sprachreisen nach Malta und Rom sind Johannes besonders im Gedächtnis geblieben und daran denkt er heute noch gerne zurück.

„Die Schule mit ihren vielseitigen Angeboten war für mich auf alle Fälle die richtige Wahl“, so Johannes. Fragt man ihn nach den drei wichtigsten Dingen, die er aus seiner Schulzeit mitgenommen hat und die ihm für sein Unternehmen enorm geholfen haben, findet Johannes sofort eine Antwort. Einerseits war das Netzwerk, welches er sich in der Schule aufgebaut und im Studium erweitert hat, sehr hilfreich. Andererseits haben ihm die Sprachen sehr viel ermöglicht. Aber am meisten halfen ihm die kaufmännischen Grundkenntnisse aus der VILLA BLANKA um sehr praktisch die Selbständigkeit anzugehen.

Wie Johannes zum Unternehmer wurde

Eigentlich wollte Johannes nie gründen, zu risikoreich war für ihn eine Unternehmensgründung. Doch nach reiflicher Überlegung kam er zu dem Schluss, dass er einerseits vieles für einen Online-Shop selbst machen konnte und ein starkes Netzwerk dafür hatte. Außerdem besaß er natürlich auch das kaufmännische Know-how für ein solches Vorhaben.

Im Jahr 2016 gründete Johannes Strasser sein eigenes Unternehmen, einen Onlinehandel mit veganem, ohne Zusatzstoffen angereichertem Proteinpulver. Der Grundstein dafür war ein Blog, den er gemeinsam mit seiner Freundin Izéna während seines Auslandsemesters in Paris startete. Darin verfassten sie Berichte über die Fitnessindustrie, erinnerten an Skandale über gepanschte Aminosäuren uvm. Die intensiven Recherchen der beiden ergaben, dass man nie genau weiß was in diesen Proteinpulvern enthalten ist und dadurch entstand die Idee, ein veganes Pulver ohne jegliche Zusatzstoffe herstellen zu lassen und zu verkaufen. Nach langer Suche fand Johannes einen Lieferanten, der sich genau darauf spezialisiert hat.

Das erste Produkt Athletic Body Sculpt besteht aus Reis- und Erbsenproteinen und ist zudem vollkommen geschmacksneutral. Über sein lokales Netzwerk in Tirol verkaufte Johannes sein erstes Proteinpulver und bekam sehr positive Rückmeldungen. Daraufhin entwickelte er seinen Online-Shop und bietet mittlerweile ein zweites Produkt, das Kürbiskernprotein, an. Auf Instagram zeigt Johannes viele Sportler, die seine Produkte einnehmen und gibt leckere Rezeptvorschläge mit seinen Proteinpulvern.

VILLA BLANKA – eine gute Entscheidung

Die VILLA BLANKA ist für Johannes mehr als „nur“ kochen und kellnern denn er hat sich durch die intensive Ausbildung für die Berufswelt perfekt gerüstet und bereit für eine Unternehmensgründung gefühlt. Für ihn war die VILLA BLANKA die richtige Schulwahl und er würde auf alle Fälle die Schule wieder besuchen.