header_karrierchancen

Höhere Lehranstalt für Tourismus

 

Die Höhere Lehranstalt (5-jährig) vermittelt Schüler/innen eine höhere allgemeine und fachliche Bildung und ermöglicht ihnen anschließend das Studium an einer Universität oder Fachhochschule. Sie schließt an die 8. Schulstufe an, bildet Touristik-Kaufleute aus und endet mit der Reife- und Diplomprüfung. Zusätzlich zu den abgeschlossenen Lehrberufen ist auch die für eine selbständige Tätigkeit erforderliche Unternehmerprüfung mit dem Abschluss der VILLA BLANKA bereits absolviert. Darüber hinaus bieten wir in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer auch die Möglichkeit der Ablegung der Lehrlingsausbilderprüfung, sodass die AbsolventInnen ein Gesamtpaket für einen erfolgreichen Berufsstart mitnehmen können.

Es gibt jetzt NEU 3 Spezialisierungszweige:

VILLA BLANKA International

  • Erlernen von mindestens 3 Fremdsprachen
  • 2 x 14-tägiges Jobtraining (Work-Placement) im Ausland – „Erasmus+“-gefördert
  • Englisch als Arbeitssprache in ausgewählten Pflichtgegenständen
  • Angebot von Sprachzertifikaten der „Cambridge University“
  • Möglichkeit Sprachzertifikat in Italienisch: PLIDA (Progetto Lingua Italiana Dante Alighieri)
  • Möglichkeit Sprachzertifikat Englisch und Französisch: ACCUEIL (Internationales Fremdsprachenzertifikat für Mitarbeitende in Hotellerie und Tourismus – B1, B2)

VILLA BLANKA Digital

  • Unterricht in Laptopklasse, Einsatz Laptop in sämtlichen Unterrichtsfächern
  • Ausbildungsschwerpunkt „e-Tourismus“ (3. bis 5. Jahrgang)
  • Spezialisierung in verschiedensten IT-Technologien sowie Programmen:
    •    – Trends im e-Tourismus
    •    – Desktop-Publishing, Bildbearbeitung, Professionelle Publikationen
    •    – Online-Marketing, Social Media Marketing, Bewertungsportale
    •    – Buchungsplattformen, Buchungsprogramm
    •    – Eigener Internetauftritt – die Website etc.
  • Ein 14-tägiges Jobtraining (Work-Placement) im englischsprachigen Ausland – „Erasmus+“-gefördert

VILLA BLANKA Touristal

  • Trends in Tourismus, Hotellerie und Gastronomie
  • Touristisches Marketing, Kundenmanagement und Servicedesign
  • Destinationsmanagement
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Strategische Unternehmensführung – Budget & Controlling
  • Personalmanagement, Erwerb von Führungs- und Sozialkompetenzen
  • Gastvorträge, Lehrausgänge, nationale und internationale Exkursionen

Ausbildung zur/zum Touristikkauffrau / – mann:

Abschluss folgender Lehrberufe:

  • Hotel- und Gastgewerbeassistent/in
  • Restaurantfachmann/frau
  • Koch/Köchin
  • Reisebüroassistent/in

 

Die fachliche Qualifikation zum Antritt eines Gastgewerbes lt. GewO ist durch das Zeugnis über den erfolgreichen Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Tourismus erfüllt. Der erfolgreiche Abschluss ersetzt die Unternehmerprüfung. Darüber hinaus wird in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Tirol auch die Ablegung der Lehrlingsausbilderprüfung angeboten, sodass die Absolventinnen und Absolventen mit einem Komplettpaket die Schule verlassen und alle Voraussetzungen für den Berufseinstieg mitbringen.

Pflichtpraktikum:

Jede Schülerin/jeder Schüler hat ein Pflichtpraktikum im Ausmaß von 32 Wochen vor dem Eintritt in den 5. Jahrgang zu absolvieren.

Aufnahmebedingungen:

Für die Höhere Lehranstalt für Tourismus ist die Vollendung des 14. Lebensjahres und die erfolgreiche Beendigung der 8. Schulstufe Voraussetzung. Genauere Informationen können Sie den untenstehenden Tabellen entnehmen. Die Aufnahmeprüfung findet für alle Schulen Anfang Juli statt.

Aufnahme 5-jährige Höhere Lehranstalt
Ausgangsschule Aufnahmeprüfung?
AHS nein
Neue Mittelschule: Vertiefte Allgemeinbildung in allen drei Pflichtgegenständen nein
Neue Mittelschule: Grundlegende Allgemeinbildung in einem Pflichtgegenstand ja oder Vorlage Beschluss Klassenkonferenz
Neue Mittelschule: Grundlegende Allgemeinbildung in zwei bis drei Pflichtgegenständen ja
Polytechnische Schulen nein
Ausländische Schulen ja - Deutsch, Englisch, Mathematik