Die erfolgreichen Medaillengewinner/innen und der Trainer

Käsechallenge 2017 in Bad Ischl

Bundeswettbewerb der dipl. Käsekenner/innen in den Tourismusschulen Bad Ischl

Silbermedaille für Sophie Weissengruber und Armin Abenthung.

Die Ausbildung zum/ zur Dipl. Käsekenner/in und anschließender Diplomprüfung ist freiwillig, alle Schüler/innen ab der zweiten Klasse haben die Möglichkeit daran teilzunehmen.

Der Lehrgang zum/ zur diplomierten Käsekenner/in erfreut sich großer Beliebtheit und ist neben der umfassenden gastronomischen Ausbildung eine zusätzliche Qualifikation.

Zu Beginn des Schuljahres findet alljährlich der österreichweite Wettbewerb der diplomierten Käsekenner/innen statt. Nachdem wir im vergangenen Jahr die Gastgeber der Käsechallenge Österreich waren, fand der Wettbewerb heuer in den Tourismusschulen in Bad Ischl statt.

Zugelassen sind die 25 besten Zweierteams aus ganz Österreich, die den Lehrgang im Schuljahr 2016/17 erfolgreich abgeschlossen haben.

Die Wettbewerbe fanden an zwei Tagen, am 17.10. und 18.10.2017 statt und bestanden aus drei Bereichen.

Dabei musste man den schriftlichen KNOW HOW Check mit einer Kalkulation, den sensorischen Teil am ersten Tag und den praktischen Teil – Präsentation eines Käsewagens mit dem dazugehörigen Verkaufsgespräch – bestreiten.

Die Tourismusschulen Villa Blanka durften heuer Sophie Weissengruber und Armin Abenthung aus den dritten Klassen sehr erfolgreich vertreten.

Sie haben sich den Herausforderungen gestellt und konnten mit einer Silbermedaille im Gepäck die Heimreise antreten.

Wir gratulieren alle recht herzlich zu diesem ausgezeichneten Erfolg!