IMG-20170316-WA0000

Sprachreise auf die Grüne Insel

Vom 12. – 17. März 2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 3A Irland, bekannt als die Grüne Insel. Auf ihrer Reise mussten die SchülerInnen zahlreiche Aufgabenstellungen erfüllen und lernten somit das Land, die Kultur und landestypische Besonderheiten kennen – einzig das typische Regenwetter blieb aus, denn die Insel zeigte sich von ihrer sonnigsten Seite.

Angekommen in Irland, wurde die Hauptstadt mit dem Sightseeing-Bus erkundet. Vom Trinity College bis zum Irish Parliament House lernten die SchülerInnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Dublins kennen und erhielten Einblicke in die Geschichte der Stadt.

Der Cliffwalk – ein Highlight

Am Montag besichtigten die SchülerInnen eines der ältesten Schlösser Irlands – Malahide Castle. Die Führung durch das Gebäude war sehr beeindruckend, denn die ältesten Teile des Schlosses reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück.  Interessant waren auch die verschiedenen Stilrichtungen der Räume, die durch zahlreiche Erweiterungen, Wiederaufbauten und Modernisierungen entstanden. Nach der Führung konnten die SchülerInnen die anliegenden Gärten des Anwesens besichtigen. Am Nachmittag führte die Reise nach Howth, einem kleinen Fischerort nicht weit entfernt von Dublin. Der Cliffwalk entlang der Klippen war ein Highlight für die SchülerInnen, denn das schöne Wetter, der Blick über das Meer und eine kleine Robbe sorgten für Begeisterung.

Woher das Guinness kommt

Das Ziel des dritten Tages war das Guinness Storehouse. Das 7-stöckige Gebäude zeigte die Geschichte und die Herstellung des Bieres und konnte selbständig erkundet werden. Diese Ausstellung war besonders spannend, da sie sehr interaktiv gestaltet war. Während die Klasse den atemberaubenden Blick über Dublin genoss, durften die über 18-Jährigen das Guinness verkosten. Die Nachmittagsgestaltung war jedem selbst überlassen und die Jugendlichen konnten die Stadt alleine erkunden.

Ein altes Gefängnis und dessen Geschichten

Am Mittwoch fuhr die Klasse in den Süden der Insel, nach Cork. Die zweitgrößte Stadt glänzte mit ihrem Charme und wurde von den SchülerInnen auf eigene Faust erkundet. Danach besichtigte die Klasse das Cork City Gaol, ein Gefängnis aus dem 19. Jahrhundert. Die SchülerInnen waren sehr beeindruckt von der originalgetreuen Nachstellung der damaligen Verhältnisse. In den alten Zellen standen Holzfiguren, die früheren Insassen nachempfunden waren und ihre Geschichten nacherzählten.

Wie man Jameson Irish Whisky herstellt

Der nächste Tag startete mit einer kurzen Besichtigung des Charles Fort, einer alten Burg, die zur Sicherung Kinsales diente. Danach fuhr die Klasse zurück nach Dublin um am English Market zu essen und die Jameson Distillery – ein weiteres Highlight der Sprachreise – zu besuchen. Dort lernten die SchülerInnen alles über die Whiskyherstellung und durch die tolle Führung konnte der Herstellungsprozess genau verstanden werden. Am Ende des Besuches konnten 8 Leute an einem Whiskey tasting teilnehmen und drei verschiede Whiskeys miteinander vergleichen.

Am Freitag kehrte die 3A zurück nach Innsbruck, im Gepäck viele tolle Eindrücke und Erinnerungen an die grüne Insel und deren Einwohner. Die lockere Stimmung, die netten Watt-Abende und die lustigen Busfahrten werden den SchülerInnen sicher noch sehr lange in Erinnerung bleiben.