Die Moderatoren des 5. VILLA BLANKA Tages

VILLA BLANKA Tag 2017

 

Am 15. Mai fand der heurige VILLA BLANKA Tag statt. Bereits zum fünften Mal bot diese Veranstaltung eine hervorragende Übungsbühne für die SchülerInnen der Klassen 2A, 2B, 4ALS, 4A, 4B, 5A, 5B. Die Jugendlichen planten und organisierten das Event, gestalteten die Inhalte und brachten ihre Ideen ein. Sie gaben Einblicke in Projekte und Arbeiten, banden Experten aus Wissenschaft und Praxis ein und waren für die kreative Kulinarik verantwortlich.

 

Expertenwissen für die VILLA BLANKA SchülerInnen

Insgesamt drei Vortragende aus Tourismus, Hotellerie und Wissenschaft gaben interessante Einblicke in die Praxis. Zu Beginn hielt Frau Karin Seiler-Lall vom Innsbruck-Tourismus einen interessanten Vortrag über die „Kernaufgaben eines Verbandes und die neue Strategie 2022 von Innsbruck-Tourismus“. Danach sprach der General Manager des Hotel Aurelio in Lech, Alex Pfefferkorn, über die „Rolle des Gastgebers in der Luxus-Hotellerie“ und gab spannende Einblicke in das Luxus-Segment dieser Branche. Zuletzt gab Herr Bernd Reitsamer, wissenschaftlicher Mitarbeiter des MCI tourism department einen wichtigen Input zum Thema „Kundenerlebnisse, die begeistern“.

 

Wir sind eine coole Schule

Im Rahmen der Veranstaltung wurde die Re-Zertifizierung der VILLA BLANKA als COOL-Impulsschule gefeiert. COOL ist ein Konzept, welches SchülerInnen trainiert, selbständig ihre Aufgaben zu erledigen. Dabei können sie sich ihre Zeit selbst einteilen und entscheiden, ob sie alleine oder mit MitschülerInnen lernen. Ziel ist, die individuellen Stärken der SchülerInnen zu fördern und ihnen diese immer wichtiger werdenden Soft-Skills auf ihren weiteren Lebensweg mitzugeben.

 

VILLA BLANKA inside

Im letzten Teil des VILLA BLANKA Tages erhielten die BesucherInnen Einblicke in das Schulleben an der VILLA BLANKA. Dabei präsentierten MaturantInnen ihre Diplomarbeiten zu Food Trends, neuen Technologien, Südafrika und Koschthus im Kleinwalsertal. Auch das Klassenprojekt des 4ALS, die Villa Box- it’s box o’clock, wurde vorgestellt. Das alternative Pausenangebot wurde von den SchülerInnen des Aufbaulehrganges entwickelt und konnte in der Pause verkostigt werden. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde zum kulinarischen Highlight geladen. Das Menü wurde von VILLA BLANKA Schüler Kai Birmanns, 5B zu seinem Diplomarbeitsthema kreiert. Gemeinsam mit Jonathan Rappold, 6ALS kochte er für die Besucher des VILLA BLANKA Tages.

 

Die Organisation dieses Events war für alle SchülerInnen eine große Herausforderung. Sie machten neue Erfahrungen nicht nur im Event-Management, sondern auch in der Zusammenarbeit zwischen Gruppen und Klassen, über Fachbereiche und Unterrichtszeiten hinweg. Die Jugendlichen mussten gemeinsam lernen, mit Misserfolgen umzugehen und auftretende Probleme selbständig zu lösen. Umso stolzer sind alle Beteiligten über den erfolgreichen Verlauf des VILLA BLANKA Tages. Bis zum nächsten Jahr!